Mit personalisierter
Ernährung gegen Migräne

Bereits über 12.000 Nutzer

Bekannt aus

Geht es dir manchmal wie unseren Nutzern?

Migräne ist...

“ …nach der Migräne tagelang zu brauchen, bis man wieder bei sich ist, und auch so aussieht.“

“ …eine eingeschränkte Lebensqualität, nichts planbar, immer die Angst vor der nächsten Attacke und nicht für mein Baby da sein zu können.“

“ …dass man plötzlich auf super viele Dinge verzichtet aus Angst vor der nächsten Attacke und sie dann einfach trotzdem kommt.“

Bei sinCephalea geht es darum, dir wieder Kontrolle und Lebensqualität zurückzugeben.

Entdecke, wie unsere kostenfreie Lösung dir helfen kann, das Leben wieder zu genießen.

Durchschnittlich 2,4 Migränetage weniger im Monat
Steigerung der Lebensqualität
Verringerte Kopfschmerzintensität

Deine Vorteile mit sinCephalea

sinCephalea App Update

Bereits über 12.000 Nutzer und wir haben auf euch gehört

Was gibt es zu entdecken?

Erstklassige Videoanleitungen:

Aus den bisherigen Lektionen wurden hochwertige Videos erstellt, die dir Schritt für Schritt wichtige Informationen vermitteln und dich selbst zum Experten deiner Erkrankung machen.

Angeleitete Übungen:

Genieße Entspannungs- und Bewegungsvideos, ideal für unterwegs, direkt in deiner sinCephalea App.

Medikamenten Tracker

Um keinen Medikamenten-Übergebrauchs-Kopfschmerz zu riskieren, empfiehlt es sich, die 10-20-Regel einzuhalten und nicht mehr als an 10 Tagen im Monat Schmerzmittel einzunehmen.

Das Ampelsystem hilft dir dabei, den Überblick darüber zu behalten.

Direkte Blutzucker-Reaktion​

Blutzucker-Kurven für Mahlzeiten:

Sieh direkt in der App, wie sich dein Blutzuckerspiegel nach verschiedenen Mahlzeiten verhält.

Direkte Blutzucker-Reaktion mit Feedback:

Ampelsystem: Mit den Farben Rot, Gelb und Grün siehst du auf einen Blick, wie gut die Mahlzeit für deinen Blutzucker war.

Einfachere Mahlzeitenzuordnung:

Du willst eine Mahlzeit tracken?
Mach ein Foto mit der App und sinCephalea ordnet die Blutzuckerreaktion automatisch zu deiner Mahlzeit zu.

Wissens-Lektionen

Was unsere Kunden sagen

5/5
„Seit ich meine Ernährung nach den Empfehlungen von sinCephalea angepasst habe, kann ich mich in vier Monaten nur an zwei Migräneattacken erinnern. Vorher hat mich die Krankheit mindestens jeden zweiten bis dritten Tag gequält. Die Ernährungsumstellung hat mir zum Start in ein neues Leben verholfen.“

Pirkko

sinCephalea-Nutzerin
Foto: Lisa Funke

5/5
„Ich als Migränepatientin mache mir häufig Gedanken darüber, wie Anpassungen in meinem Alltag meine Migräneanfälle reduzieren können. Mit sinCephalea habe ich zum ersten Mal klare und für mich individuelle Empfehlungen, was meinen Blutzuckerspiegel und damit meine Ernährung betrifft. Seit ich diese Ernährungsempfehlungen einhalte, hat sich die Anzahl meiner monatlichen Migränetage um ein bis zwei Tage pro Monat reduziert. Und auch sonst fühle ich mich fitter.“

Caroline

sinCephalea-Nutzerin

5/5
„Ich hätte nie gedacht, dass ein Leben ohne Migräne für mich möglich sein würde. Dank sinCephalea habe ich gemerkt, welche Stellschrauben für mich die wichtigsten sind. Als Migränepatient tappt man oft im Dunkeln, welche Maßnahmen man noch ergreifen könnte. Jetzt weiß ich, was langfristig gegen meine Migräne hilft.“

Awida

Studien-Teilnehmerin

5/5
„sinCephalea zu entdecken war eine mega Erfahrung. Die Auswertungen von Essen und der Entwicklung des Blutzuckerspiegels waren super interessant und lehrreich. Durch die Ernährungsempfehlungen habe ich es geschafft, meine Attacken zu reduzieren. 😊👍“

Beatrice

sinCephalea-Nutzerin

5/5
„Ich durfte an der Studie teilnehmen. Seit ich ungefähr 8 Jahre alt war, leide ich unter Migräne. Zuletzt hatte ich zwischen 8 und 15 Schmerztage im Monat. Seit ich die für mich relevanten Erkenntnisse aus der Studie umsetze, sind es noch durchschnittlich 3 Schmerztage im Monat. Es ist ein so unglaublicher Gewinn an Lebensqualität, und ich bin sehr froh, dass ich teilnehmen durfte. Mir geht es bedeutend besser und das ganz ohne Medikamente.“

Christiane

Studien-Teilnehmerin

5/5
„Durch sinCephalea habe ich gelernt, welche Lebensmittel mir in Bezug auf die Migräne gut tun. Es hat mir sehr geholfen.“

Sabine

sinCephalea-Nutzerin

5/5
„Ich durfte letztes Jahr bei euch mitmachen, da ich extrem viele Tage im Monat Migräne hatte. Ich wurde herzlich aufgenommen und mir wurde alles gut erklärt. Ich fand die Testphase sehr, sehr gut, da ich so einen Überblick über die Auswirkungen meiner Migräne hatte. Ich wurde sehr gut betreut, und auch die Zusammenarbeit hat mir sehr geholfen. Ich durfte Lebensmittel ausprobieren, und es gab nach der Testphase eine Auswertung. Ich bin überrascht, wie gut mir die Studie helfen konnte. Ich habe an meinem Ernährungsplan gearbeitet, und seitdem sind die Anfälle viel weniger geworden. Dafür bin ich auch heute (nach einem Jahr) sehr, sehr dankbar.“

Cassy

Studien-Teilnehmerin

5/5
„Mit sinCephalea hatte ich erstmals die Möglichkeit, meine Migräne bewusst selbst zu beeinflussen. Natürlich ist mir bekannt, dass zwischen Migräne und Ernährung ein direkter Zusammenhang besteht. Jeder Mensch ist individuell, auch ich und meine Ernährung. Lebensmittel, die für andere Menschen gut sind, können mich triggern. Ich konnte kostenlos und mit kompetenter Unterstützung herausfinden, welche Lebensmittel gut für mich sind. Dies kann ich leicht umsetzen, und sowohl die Häufigkeit als auch die Stärke und Dauer eines Anfalls haben sich verbessert. Vielen lieben Dank dafür.“

Maike

sinCephalea-Nutzerin

5/5
„Ich bin so dankbar, endlich herauszufinden, wie mein Körper auf Essen reagiert und wie ich meine Ernährung darauf ausrichten kann, um meine Migräneattacken zu reduzieren.“

Mandy

sinCephalea-Nutzerin

5/5
„Diese Behandlung hat mein Leben verändert. Migräne ist eine sehr komplexe Erkrankung. Durch diese Methode wird das selbstständige Erkennen der Stoffwechselabläufe ermöglicht, und so kann man unmittelbar selbst Einfluss darauf nehmen. Hoffentlich könnt ihr vielen weiteren Menschen helfen.“

Heike

Studien-Teilnehmerin

5/5
„Dank der Messung meiner Glukosewerte konnte ich besser verstehen, wie mein Körper auf gewisse Nahrungsmittel reagiert. Mit kleinen Änderungen in meiner Ernährung (z.B. die Reihenfolge, in der ich esse; keine Zwischensnacks) habe ich meine Attacken von teils 3x die Woche auf 3x im Monat reduziert. Als Mutter in einem Vollzeitjob funktioniert man, jetzt kann ich aber auch die Zeit genießen, ohne Schmerzen oder ständige Einnahme von Tabletten. Dank des Folgerezepts kann ich prüfen, ob noch weitere Anpassungen notwendig sind, aber allein der Erfolg, meine Anfälle so reduziert zu haben, und das innerhalb von wenigen Wochen, spricht einfach für sich! Ich bin sehr dankbar für das Angebot, und es läuft so unkompliziert.“

Karina

sinCephalea-Nutzerin

5/5
„Bis zu meiner Diagnose ‚Vestibuläre Migräne‘ verging einige Zeit. Somit hatte sich mein Zustand chronifiziert, und ich hatte 18 Schmerztage im Monat. Meine Neurologin riet mir zur CGRP-Antikörperspritze. Diese Option wollte ich aber um jeden Preis vermeiden. So suchte ich nach Alternativen, die die Neuropeptid-CGRP-Produktion hemmen, und stieß auf sinCephalea. Da der Ansatz der blutzuckerbasierten Migräneprophylaxe für mich schlüssig war, entschied ich mich für diesen gesunden und nebenwirkungsfreien Weg. Als das ‚Päckchen fürs Köpfchen‘ mich erreichte, lag viel Hoffnung darin, und diese hat sich wirklich ausgezahlt. Durch die Hilfe der sinCephalea-App zeigte sich deutlich, welche Mahlzeiten für meinen Körper geeignet sind und welche mich geradewegs in eine Attacke führen. Zudem erkannte ich, dass mein Blutzuckerspiegel morgens oft zu niedrig war, was wiederum meine Übelkeit erklärte. Regelmäßige Mahlzeiten (alle 3-4 Stunden) und vor allem die richtigen sind wichtige Grundlagen im Kampf gegen die Migräne. Die App kann auch zusätzlich als Kopfschmerztagebuch verwendet werden, was für das Herausfinden der individuellen Trigger von großer Bedeutung ist. Dank sinCephalea konnte ich auf natürliche Weise meine Schmerztage um sieben Tage reduzieren und ein Stück meiner Lebensqualität zurückerlangen. Für mich persönlich war es die beste Entscheidung, die ich damals treffen konnte! ❤️“

Kerstin

sinCephalea-Nutzerin

Finde heraus, was dir gut tut

Die digitale Gesundheitsanwendung sinCephalea verringert Migräneanfälle durch personalisierte Ernährung.

Keine unerwünschten Nebenwirkungen

Kostenfrei und auf Rezept

Studien bestätigen hohe Wirksamkeit

Du hast Migräne

Dann lad dir hier unseren Informationsflyer herunter und erfahre mehr darüber, wie sinCephalea dir dabei helfen kann, deine Migräne zu managen.

Wissenschaftlich fundiert

Entwickelt mit Neurologen und Ernährungsmedizinern

In 3 einfachen Schritten zu sinCephalea auf Rezept

Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die Kosten für die Nutzung der sinCephalea App zu 100%.

1.

Ärztliche Verschreibung erhalten
Ärzte aller Fachrichtungen sowie Psychotherapeuten können dir sinCephalea verschreiben – zum Beispiel dein Neurologe, Gynäkologe oder Hausarzt.
Telemedizin
Erhalte in Kürze von der Couch aus deine Verschreibung über unsere telemedizinischen Partner.

ODER

Praxis vor Ort
Vereinbare ein Arztgespräch mit dem Arzt oder Psychotherapeuten deines Vertrauens.

2.

Rezept einreichen
Reiche dein Rezept ganz einfach über unseren Rezeptservice bei deiner Krankenkasse ein.

3.

Rezeptcode eingeben und starten
Gebe den Rezeptcode auf unserer Homepage ein und erhalte alles was du benötigst innerhalb weniger Tage direkt zu dir nach Hause.

Das erwartet dich

1. Essen
Starke Blutzuckerschwankungen führen zu Migräne. Teste welcher deiner Lieblingsmahlzeiten, bei dir Migräne auslösen können.
2. Messen
Beobachte bis zu zwei Wochen lang live wie dein Blutzucker reagiert.
3. Wissen
Entdecke deine personalisierte Ernährung und reduziere deine Migräne – effektiv und nachhaltig.

Informationen für Ärzte

  • Effektive Migräne-Prophylaxe auf dem technisch neuesten Stand
  • Dauerhafte Therapieadhärenz durch Personalisierung
  • Budgetneutral

Erfahrungsberichte

Wissenswertes
über Migräne

Zucker, Kopfschmerzen & Migräne

Neue Studien zeigen den Zusammenhang zwischen Blutzuckerschwankungen und Migräne. Durch die Vermeidung von Blutzuckerschwankungen, können Migräneattacken effektiv reduziert werden.

Wissenswertes
über Migräne

Zucker, Kopfschmerzen & Migräne

Neue Studien zeigen den Zusammenhang zwischen Blutzuckerschwankungen und Migräne. Durch die Vermeidung von Blutzuckerschwankungen, können Migräneattacken effektiv reduziert werden.

Was brauche ich, um sinCephalea zu nutzen?

Du brauchst einen 16-stelligen Freischaltcode von deiner Krankenkasse, um die Therapie zu starten.

Ich bin Kassenpatient

Nun benötigen wir den 16-stelligen Freischaltcode von deiner Krankenkasse.

  • Du kannst das Rezept über unseren Rezeptservice hochladen und wir
    senden das Rezept für dich an deine Krankenkasse.
  • Alternativ kannst du das Rezept auch selbst an deine Krankenkasse schicken.
    Wenn du das Rezept bei uns hochlädst, senden wir dir die Informationen für den Zugang zu sinCephalea unmittelbar, bevor die Krankenkasse dir den Freischaltcode schickt, zu.
  • Vereinbare einen Videoanruf mit unserem Partner Teleclinic und hol dir das Rezept, nach dem Gespräch, direkt von zu Hause aus.
  • Oder besuche einen Arzt/eine Ärztin vor Ort für das sinCephalea-Rezept. Wir empfehlen dir, ein Informations-PDF über sinCephalea mitzunehmen.
Die sinCephalea App kann über 12 Wochen genutzt werden. Wir empfehlen, sich sinCephalea alle 12 Wochen neu verordnen zu lassen, so dass in jeder Anwendung viele verschiedene Lebensmittel und Mahlzeiten getestet werden können.

Viele private Krankenversicherungen und Beihilfen übernehmen auch die Kosten für sinCephalea. Wir empfehlen dir die Kostenübernahme zuvor zu klären. Hier haben wir ein Formular für dich vorbereitet.

Bitte kontaktiere unseren Support unter (0451 / 30 50 64 44) oder per Mail. Gerne nehmen wir deine Bestellung auf. Nach dem Zahlungseingang erhältst du von uns sinCephalea auf dem Postweg.

FAQ

Blutzuckerschwankungen nach dem Essen oder Trinken können Entzündungsprozesse auslösen, die zu Migräneattacken führen. sinCephalea ermittelt mit dir gemeinsam, welche Lebensmittel solche Blutzuckerschwankungen hervorrufen können und hilft dir gezielt diese zu vermeiden. Dadurch werden Migräneattacken effektiv reduziert. Ganz einfach und ohne unerwünschte Nebenwirkungen.

sinCephalea ist für dich geeignet, wenn du mehrfach im Jahr unter Migräne leidest und zwischen 18 und 65 Jahre alt bist.

Mehr dazu kannst du auch beim Webinar für Migräne-Betroffene erfahren.

sinCephalea ist vor und während einer Schwangerschaft sowie während des Stillens durchführbar. Damit ist sinCephalea eine ideale Migräneprophylaxe für Frauen, die aufgrund von Kinderwunsch und Schwangerschaft auf prophylaktische Arzneimittel verzichten müssen.
Nein, sinCephalea ist kostenfrei auf Rezept verfügbar. Es gibt keine Werbung in der App und keine versteckten Kosten.

Gerne beantworten wir dir alle Fragen. Unser Serviceteam erklärt dir gerne alles rund um sinCephalea. Kontaktiere uns gerne per Email oder vereinbare einen Rückruf für ein persönliches Gespräch vor, während und nach der Nutzung von sinCephalea – wir sind für dich da.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner